DESHALB BRAUCHST DU EINE CONTENT-MARKETING-STRATEGIE

Als One-Woman-Show denkst du vielleicht, dass dein Content-Marketing so simpel ist, dass du keinen Plan brauchst.

Reicht nicht eine Liste deiner To Do’s, auf der Rückseite eines Umschlags und ein bisschen Zeit um diese abzuarbeiten?

Ja, das ist ein Weg, um überhaupt mal anzufangen. – Und könnte vor allem dann sehr hilfreich sein, wenn du eigentlich Perfektionistin bist und dich sonst vor Content-Marketing drücken würdest, weil du zu lange warten müsstest, bis du den perfekten Plan hast.

Aber irgendwann musst du einen umfassenderen Plan entwickeln – und ihn dann dokumentieren.

  • Unternehmer*innen mit einer dokumentierten Strategie fühlen sich in ihrer Arbeit sicherer.
  • Die Herausforderungen im Content-Marketing sind nicht so überwältigend, wenn du über eine Strategie verfügst.
  • Eine dokumentierte Strategie macht es einfacher, verlässlich und gezielt deine Wunschkund*innen zu erreiche und zu überzeugen.
  • Es ist einfacher, deinen Erfolg zu messen, wenn du eine dokumentierte Strategie hast.

Also, ja: Wir alle brauchen eine dokumentierte Content-Marketing-Strategie. Und das Coole ist, dass es nicht kompliziert sein muss! 🙂

 

 

Eine großartige Content-Strategie beruht auf diesen drei Prinzipien

Anstatt den Massen zu sagen, wie großartig ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Unternehmen ist, entscheiden sich Unternehmen dafür, es zu ZEIGEN. Und das macht absolut Sinn, wenn man bedenkt, wie einfach zB Social Media Online-Marketing macht.

Content Marketing ist zweifellos der beste Weg, um das Wachstum deiner Marke, deines Unternehmens oder deines Angebots zu forcieren – sofern du es clever angehst.

Aber das ist auch schon das Problem!

Viele Unternehmer*innen haben das Warum des Content-Marketings erkannt, wissen aber nicht, wie sie es nutzen können oder sollen.

Sie sehen, wie andere Content nur so raushauen und entscheiden sich das, das Gleiche zu tun. Es scheint fast so, als würde es nur noch darum gehen so viel Content wie möglich auf so vielen Plattformen wie möglich rauszugeben, anstatt sich darüber wirklich Gedanken zu machen.

Das ist nicht nur Zeitverschwendung, sondern auch schlechtes Content-Marketing. Und das kann deinem Business mehr schaden als zu helfen.

Wenn du Content-Marketing strategisch und clever durchführen willst, befolgen bitte unbedingt die folgenden 3 Prinzipien:

 

1. Nutze die Strategien, die für dein Business, deine Marke und deine Wunschkunden sinnvoll sind.

Wenn du sich für Content-Marketing entscheidest, unabhängig davon, ob du Content-Marketing in Verbindung mit oder anstelle von bezahlter Werbung verwendet willst, brauchst du eine Strategie, der du folgst.

Das klingt offensichtlich, aber es gibt viele Unternehmer*innen, die versuchen, ihre Produkte oder Dienstleistungen durch Medien zu bewerben, die nicht zu ihrer Marke oder ihrem Business passen. Die Erklärung lautet oft: „Naja, alle anderen machen es, also sollte ich es auch tun.“

Das ist eine schreckliche Herangehensweise ans eigene Content Marketing umzugehen und ist absolut kontraproduktiv für alles, was du erreichen willst.

Du willst dich doch als einzigartige Persönlichkeit mit einzigartigem Angebot etablieren. Da macht es doch am wenigsten Sinn das zu tun, was alle anderen machen.

Beispielsweise sollte das Content-Marketing für ein neues cooles Startup anders gestaltet sein, als das Content-Marketing für ein etabliertes Datenanalyseunternehmen. Das Kaffee-Startup könnte Social Influencer und Instagram-Stories nutzen, während das Datenanalyseunternehmen mehr davon profitieren würde, wenn einer seiner Gründer regelmäßig Podcasts aufnimmt.

Bevor du also mit dem wöchentlichen Vlog oder einer Instagram-Kampagne beginnst, fragen dich: „Ist dieser Ansatz wirklich sinnvoll für das, was ich erreichen will?“

 

2. eRSTELLE guten Content

Wenn du jetzt denkst, dass ich das sarkastisch meine – nein, das tue ich nicht!

Es ist unglaublich, wie viele schlecht geschriebene Blogartikel, schlampige Social Media Seiten und schrecklich (un)bearbeitete Videos täglich veröffentlicht werden. Die Menschen sind so damit beschäftigt, immer mehr Content zu erstellen, ihn an den falschen Stellen zu platziert und merken dabei gar nicht, wie wenig wertvoll ihr Content tatsächlich ist.

Jedes einzelne Content-Stück, das du veröffentlichst, muss einen Zweck und ein Ziel haben. Wenn dein Content-Stück nicht auf deine Gesamtstrategie einzahlt, dann veröffentliche es bitte nicht. Das „Warum“ deines Inhalts sollte leicht verständlich sein und einen unmittelbaren Wert bieten.

Klicke hier, um mein kostenloses Content-Planungs-Worksheet anzufordern.

Betrachte deinen Content kritisch. Fordere dich heraus, qualitativ hochwertigere Inhalte zu entwickeln. Und bevor du etwas veröffentlichst, frage dich nach dem Warum.

Wenn deine Content-Strategie funktionieren soll, brauchst du guten Content – so einfach ist das.

 

3. Maximiere die Lautstärke

Im Content-Marketing geht es grundsätzlich darum, Kunden – alte wie neue – wertvolle Einblicke zu geben. Es ist kein direkter Verkauf, der die Menschen zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung auffordert. Content-Marketing ist viel mehr lehrreich und unterhaltsam. Und die besten Unternehmer*innen von Inhalten sind diejenigen, die diesen Wert Tag für Tag ohne Zweifel bieten können.

Ein gut geschriebener Artikel oder ein halbviraler Podcast ist nicht genug.

Mit einem umfangreichen Portfolio an qualitativ hochwertigen Inhalten, auf die du verweisen kannst, wird dich von anderen Unternehmer*innen abheben.

Mehr Lautstärke bedeutet aber nicht mehr Content. Viel mehr geht es darum mit weniger Content auszukommen.

Was? Mit weniger Content auskommen?

Ja!

Ich vertrete einen sehr minimalistischen Ansazt im Content-Marketing: Erstelle großartigen Content. Mache diesen noch besser. Und dann fange an ihn clever weiterzuverwenden.

Deine Wunschkund*innen sollen das Gefühl haben, dass du andauernd überall bist. Du sollst aber nicht von morgens bis abends Content erstellen und veröffentlichen. Der Trick besteht darin, dass du deinen Content so weiterverwendest (und damit meine ich NICHT langweiliges Crossposting), dass das für dich mit Leichtigkeit und Freude funktioniert.

 

weisst du nicht wo du anfangen sollst?

Fühlst du dich von den vielen Möglichkeiten überfordert und weißt du nicht wo du anfangen sollst?

Eigentlich willst du für’s Erste “nur” eine gute Reichweite um neue Kunden zu gewinnen. Und das ohne von morgens bis abends auf Facebook und Instagram sein zu müssen und ohne jede Woche einen Blogartikel und 3 Videos machen zu müssen.

Ich verstehe dich so gut und ich kann dir helfen!

Denn es gibt Wege und Möglichkeiten eine Content-Strategie aufzusetzen, die über die üblichen Marketing-Ansichten hinausgehen. Eine Strategie bei der du ganz du selbst bleiben darfst und Kunden anziehst, die dich und dein Angebot lieben.

Klicke hier, und sichere dir ein KOSTENLOSES und UNVERBINDLICHES 30-minütiges Gespräch mit mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.